Home | Impressum | KIT

Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Sport

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind die Nummer 1 der Krankheiten mit zunehmendem Alter. Doch was verbirgt sich genau hinter dieser Diagnose?

Herz–Kreislauf-Erkrankungen: Dieser oft verwendete Begriff stellt keine Einzelkrankheit bzw. ein Krankheitsbild dar, sondern steht als Sammelbegriff für eine ganze Reihe von Krankheiten, die im Folgenden kurz vorgestellt werden.

Das Herz-Kreislaufsystem des Menschen fungiert als Motor des Lebens. Über die Gefäße des Körpers wird über das Blut Sauerstoff und Nährstoffe aus der Nahrung zu allen Zellen des Körpers transportiert. Das Herz pumpt dabei das Blut im ständigen und regelmäßigen Kreislauf durch den Körper. Durch verschiedene Ursachen können nun leichte bis gravierende Schädigungen dieses System betreffen, so dass ein reibungsloser Ablauf nicht mehr möglich ist. Die Bezeichnung „Herz-Kreislauf-Erkrankungen“ vereinigt eine große Gruppe von Erkrankungen des Herzens sowie aller Gefäße des Körpers.

Die häufigsten Erkrankungen sind: Bluthochdruck, Arteriosklerose und der Herzinfarkt:

Bluthochdruck (Hypertonie): Eine der häufigsten Herz-Kreislauf-Erkrankungen stellt der Bluthochdruck dar. Als hypertonisch gilt dabei ein Blutdruck von mehr als 140:90 mmHg über längere Zeit – als normal gilt dagegen ein Blutdruck von ca. 120:88 mmHg.

Arteriosklerose: Die Arteriosklerose beschreibt eine chronische Erkrankung der Gefäße, insbesondere der Arterien. Durch ungesunde, zu fettreiche Ernährung und zu wenige oder keine körperliche Bewegung setzen sich an den Gefäßinnenwänden Fette ab – sogenannte Plaques entstehen. Die ansetzenden Fette verändern die Gefäßwand – sie wird starrer und dicker. Mit der Zeit wird die innere Öffnung des Gefäßes immer enger, was die Durchblutung empfindlich stört. Im schlimmsten Fall bildet sich an der Engstelle, aus Blutplättchen ein Pfropf (Thrombus), der das Gefäß verschließen und somit zum Herzinfarkt führen kann.

Herzinfarkt: Der Herzinfarkt ist eine der häufigsten plötzlichen Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Hierbei handelt es sich um ein teilweises Absterben des Herzmuskels aufgrund einer Durchblutungsstörung innerhalb der Herz-Kranz Gefäße.

Was kann ich tun?

Als Ursache für Herz -Kreislauf-Erkrankungen gelten insbesondere mangelnde körperliche Aktivität, ungesunde Ernährung, Rauchen und Stress.

Bringen Sie mehr Aktivität in Ihr Leben! Nehmen Sie das Rad zum Einkaufen, die Treppe statt dem Fahrstuhl und gehen Sie öfter mal zu Fuß statt jede kleine Wegstrecke mit dem Auto zurück zu legen. Starten Sie ein Ausdauertraining - Joggen, Walking, Schwimmen oder Radfahren sind geeignete Sportarten um das Herz-Kreislauf-System zu stärken. Starten Sie zunächst moderat (sie kommen ins Schwitzen, sind aber nicht KO) mit 3-4 mal pro Woche 30-60 Minuten und steigern Sie ihr Pensum allmählich.

Herbert Ederle leitet mehrere Walking-Gruppen pro Woche in Bad Schönborn – Schützenhaus Mingolsheim: Do. 09:00 – 10:00 Uhr; Sa. 15:30 – 16:30 Uhr. Weitere Gruppen und Kurse bietet die Sportgemeinschaft Bad Schönborn  wöchentlich an (Kontakt: geschaeftsstelleEcf4∂sg-badschoenborn de, 07253 – 4038).

Kurz und knapp:

Unter Herz-Kreislauf-Erkrankungen versteht man eine Vielzahl von verschiedenen Krankheitsbildern, die das Herz sowie alle Gefäße des Körpers betreffen.

Ursachen hierfür sind hauptsächlich mangelnde Bewegung, ungesunde Ernährung, Rauchen und Stress.

Bringen Sie mehr Aktivität in Ihr Leben! Herbert Ederle sowie die Sportgemeinschaft Bad Schönborn bieten wöchentlich mehrere Walking – Kurse an.

Bluthochdruck

Schemazeichnung: Bluthochdruck

Bild: M.Reiner

 

 

Schemazeichnung: Herzinfarkt

Schema Herzinfarkt

Bild: M. Reiner