Home | Impressum | KIT

Wahl der optimalen Sportart

g

 

Die Qual der Wahl der richtigen Sportart.

Sport und körperliche Aktivität sind von großer Bedeutung für den Erhalt und die Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit.
Es stellt sich jedoch die Frage nach der richtigen Sportart.

Finden Sie die richtige Sportart:

Machen Sie den Test – Berner Motiv und Zielinventar im Freizeit- und Gesundheitssport

http://www.sport.unibe.ch/angebot/matfragebogen.html

Des Weiteren möchten wir Ihnen gerne verschieden Ausdauersportarten vorstellen, die gerade in Bad Schönborn gut durchzuführen und umzusetzen sind.

Auch erhalten Sie den Sportführer „Ausdauersport Rundum Bad Schönborn“ in den Touristikbüros und Bürgerbüros der Gemeinde Bad Schönborn.

Schwimmen

Schwimmen fördert und fordert den ganzen Körper. Dabei vermittelt gleichzeitig das Wasser ein Gefühl von Schwerelosigkeit,
das Körpergewicht wird reduziert und Gelenke und Wirbelsäule werden entlastet. Schwimmen ist also ideal, um gleichzeitig körperlich fit zu werden,
Parallelerkrankungen zu  behandeln und die Kondition zu verbessern.

Haben Sie sich für Schwimmen als Sportart entschieden stellt sich nun noch die Frage wie sie am besten trainieren sollten.
Dies ist natürlich abhängig von Ihnen selbst – nicht nur von eventuellen Parallelkrankheiten, sondern auch von Ihrem Können, ihrer zu Verfügung stehenden Zeit und was sie erreichen möchten.

Aqua Fit/ Aqua Fitness

Aqua Fit / Aqua Fitness bietet optimales Ganzkörpertraining im flachen, brusttiefen oder tiefen Wasser und
ist ideal für übergewichtige Personen oder Personen mit Gelenkbeschwerden.
Zu Musik werden, auch  mit Hilfsmitteln wie Schwimmbrettern, Aquanoodels, Schwimmgürteln oder Handschuhen,
Aerobic Übungen durchgeführt, welche Kraft, Beweglichkeit und Ausdauer intensiv trainieren.

Das Thermarium Bad Schönborn bietet ausgezeichnete Rahmenbedingungen um im warmem Wasser das Training zu starten. http://thermarium.de/

Radfahren

Radfahren bildet eine beliebte und einfache Alternative an Land. Je nach gewählter Strecke kann die Dauer und Anstrengung variiert werden.
Sie bewegen sich zusätzlich an der frischen Luft. Ohne große Anstrengung kann Radfahren auch einfach in den täglichen Lebensablauf integriert werden
– Nehmen Sie doch einfach das Rad für Erledigungen statt das Autos zu nutzen.

Möchten Sie jedoch gezielt das Rad als Trainingsmittel einsetzen wäre folgendes denkbar:
2-mal pro Woche ca. 60 Minuten (je nach Geländeprofil. Beginnen Sie jedoch stets in eher flachem Gelände, bevor Sie  Berge erklimmen.

Walking

Walking  ist  „die sanfte Form des Joggens“ und eignet sich aus diesem Grund bestens für alle Alters- und Leistungsgruppen.
Auch für Übergewichtige und ältere Personen ist Walking eine empfehlenswerte Alternative zum Laufen. Je nach Laufgeschwindigkeit und Geländeprofil kann individuell die Belastung  bestimmt werden.

Beim Walking kommt es zu keiner Flugphase, sondern ein Fuß bleibt stets am Boden, was Stoßkräfte in Füßen und Gelenken im Vergleich zum Joggen um 60% reduziert.

Nordic Walking ist eine Abwandlung des „normalen Walking“. Hierbei werden zusätzlich Laufstöcke zur Bewegungsunterstützung hinzugezogen.
Auch ist die Lauftechnik deutlich schwieriger.

Jogging

Wem Walking / Nordic Walking zu langweilig oder wenig anstrengend ist, kann auch die anstrengendere  und intensivere Variante – das Joggen – wählen.
Hierbei sollte jedoch Beachtet werden, dass starke Belastungen auf Gelenke und Wirbelsäule auftreten sowie ein gewisses Maß an Ausdauer bereits vorhanden sein sollte.  
Bitte achten Sie daher darauf sich nicht zu überlasten und so gegebenenfalls Gelenkbeschwerden hervorzurufen.

In und um Bad Schönborn sind insgesamt über 70 km Walking / Nordic Walking/ Jogging Strecken ausgeschildert.
Die Streckenpläne Finden Sie auf der Homepage der Gemeinde Bad Schönborn zum Download
www.bad-schoenborn.de.

Sportarten im Check

Beurteilungskriterien Wandern Walking Joggen Schwimmen
Verfügbarkeit /Ort, Zeit und Witterung) **** **** **** **
Eignung für Einsteiger **** **** *** ***
Kosten-Nutzen Verhältnis **** **** **** ****
Trainingseffekte für das Herz-Kreislauf System *** **** **** ****
Trainingseffekte für die allgemeine Fitness * ** *** ***
Fettverbrennung **** **** *** ***
Risiken - - !! !!
Besonderheiten Großer Erholungseffekt durch Naturerfahrung, aber bei niedriger bis mittlerer Intensität nur geringer Effekt auf die allgemeine Fitness Leicht erlernbar, ideal auch für ältere Menschen und Risikogruppen Schnelle Trainingsfortschritte. Risiko: Überlastung. Auf moderates Tempo achten – ein Gespräch sollte beim Laufen noch möglich sein.

Leicht erlernbar. Erst bei intensivem Training positive Wirkungen auf das Herz-Kreislauf-System. Risiko: Gefahr in unbekannten Gewässern

 

Beurteilungskriterien Tennis Golf Sanftes Yoga
Verfügbarkeit (Ort, Zeit und Witterung) ** * **
Eignung für Einsteiger ** *** ***
Kosten-Nutzen Verhältnis ** * **
Trainingseffekt für das Herz-Kreislauf System ** ** *
Trainingseffekt für die allgemeine Fitness *** * **
Fettverbrennung * ** *
Risiken !! !! - -
Besonderheiten Hoher Spaßfaktor durch Leistungsvergleich. Wegen der vielen Spielpausen wenig Wirkung auf Kreislauf und Fettverbrennung. Risiko: Tennisarm Geringe aber kontinuierliche Belastung, dafür aber positive Wirkungen auf Konzentrations- und Entspannungsfähigkeit Positive Effekte auf Körperhaltung und Muskulatur, auch auf psychische Gesundheit und Stressresistenz.

 

 

Quelle: Prof. Dr. Klaus Bös, Janina Krell, Karlsruher Institut für Technologie, Stern, 10.03.2011