Gesundheit zum Mitmachen

Prävention und Rehabilitation

Innerhalb der Prävention sind alle Komponenten der körperlichen Aktivität wichtig, d.h. das Training sollte möglichst ganzheitlich alle Bereiche der Motorik umfassen – Kraft, Beweglichkeit, Koordination, Ausdauer und Schnelligkeit. Hierbei ist ein möglichst abwechslungsreiches Training wichtig, um dem Körper vielfältige und umfassende Belastungsreize zu geben.
 

In der nachstehenden Tabelle sind die optimalem Pulswerte aus der Literatur für das Training aufgelistet. Dabei ist jedoch darauf zu achten, dass diese Werte nur als Orientierung dienen. Gerade durch die Einnahme von Medikamenten, wie z.B. Beta-Blocker können die Werte erheblich davon abweichen. Am besten ist die Belastungsintensität und die Obergrenze der Werte mit einem Arzt oder Therapeuten abzuklären.

 Alter Trainingspulsfrequenz 
 20  120-150
 25  117-146
 30  114-142
 35  111-138
 40  108-135
 45  105-131
 50  102-127
 55  99 - 123
 60  96- 120
 65  93-116

 

Trainingstipps

Ausdauertraining:

3-4 mal pro Woche /  60-75% der maximalen Herzfrequenz (Siehe Kasten) / dabei sollten ca. 2.000 kcal pro Woche zusätzlich verbraucht werden (Joggen verbraucht ca. 600-800 kcal / Stunde)

 

Krafttraining:

2-3 mal pro Woche / jeweils 30-45 Minuten / Übungen mit möglichst vielen Muskeln gleichzeitig aktiv